Parkett

BESTÄNDIG UND NATÜRLICH

Holz ist der ursprünglichste Werkstoff aus der Natur, steht symbolisch für Beständigkeit und Natürlichkeit. Zur Herstellung von diesen Parkettböden werden ausschließlich zertifizierte Rohstoffe aus nachhaltiger Waldwirtschaft verwendet und sind durch ihre Umweltverträglichkeit auch gesundheitlich unbedenklich.

Die Qualitätsgarantie beginnt bei der Auswahl der Hölzer und bestimmt die Weiterverarbeitung und anschließenden Verlegung. Zum Einsatz kommen nur langsam und gleichmäßig wachsende Bäume, die den Parkettboden äußerst robust und besonders haltbar machen und durch das jahrelange Wachstum in mildem Klima eine gleichbleibende Qualität sicherstellen.

QUALITÄT

 

LANGLEBIGKEIT

Parkett hat mit seiner Langlebigkeit einen entscheidenden Vorteil gegenüber allen anderen Böden, denn es lässt sich, je nach Stärke der Echtholzschicht, problemlos, meist sogar mehrmals, abschleifen, und somit renovieren.

Wichtig zu beachten ist außerdem, dass Parkett, weil es ein Produkt aus Holz, einem natürlichen Werkstoff, besteht, hygroskopisch ist. Das bedeutet, dass es auf raumklimatische Veränderungen reagiert und Feuchtigkeit beispielsweise aufnimmt und sich geringfügig ausdehnt. Das ist absolut natürlich und unproblematisch. Im Sommer wird das Parkett dementsprechend geringfügig quellen und im Winter geringfügig schwinden. Ideale Raumverhältnisse sind eine Luftfeuchtigkeit von ca. 50 – 60 % bei circa 20°C.

WICHTIG

In vielen verschiedenen Dekoren erhältlich.